SC 1913 e.V. Hitdorf

Gründung am 19. Januar 1913
(letzte Änderung der Chronik am 19.04.2013)

Lt. Versammlungsbericht wurde am 19. Januar 1913 der Sportclub im Sälchen bei Sporrenberg Hitdorf Rheinstr. unter dem Namen "Sport Club Rheinland" von folgenden Personen gegründet: Gerhard Kürten, Wilhelm Gatzen, Jakob Richrath, Wilhelm Böhmer, Heinrich Longerich, Gerhard Kürten, Wilhelm Odenthal, Hans Böhmer, Lorenz Schmickler, Lorenz Ott, Wilhelm Esser, Johann Schmickler und Johann Kürten. Die Anregung zur Gründung gab hauptsächlich Gerhard Kürten. Zum Schriftführer wurde Jakob Richrath, zum Kassierer Wilhelm Odenthal gewählt.


Gespielt wurde „In den Kämpen“, am südlichen Rande von Hitdorf. 1914 wurde der Platz an der Schule von der Stadtverwaltung für den Sport freigegeben. 1919 wurde der Verein unter dem Namen "Sportclub 1913 e.V. Hitdorf" beim Amtsgericht eingetragen
und dem Westdeutschen Fußballclub angeschlossen.

Unter der Leitung von Wilhelm Junkersdorf wurden Jugendmannschaften aufgestellt. Am 04. Juli 1970 wurde die Sportanlage Fährstr., an die Stadt Monheim und dem SC 1913 Hitdorf e.V. übergeben.

Gründungslokal: Wilhelm Sporrenberg

Vereinslokale:

1913 - 1926 Peter Auweiler

1926 - 1928 Philipp Steingaß

1928 - 1933 Peter Auweiler

1933 – 1945 Rheinischer Hof

1945 – 1959 Rheinterasse

1959 –heute E´m Schokker

Vereinsvorsitzende:

1913 – 1926 Gerhard Kürten

1926 – 1928 Hans Steingraß

1928 – 1934 Gerhard Kürten

1934 – 1937 Wilhelm Schorn

1937 – 1940 Peter Stupplich

1945 – 1946 Anton Trösser

1946 – 1949 Adolf Willms

1949 – 1953 Hans Rief

1953 – 1959 Hermann Richrath

1959 – 1960 Wim van der Burg

1960 – 1971 Karl Nellissen (1.) / Peter Eulenberg (2. Vorsitzender)

1971 - 1972 Fritz Richrath

1972 – 1992 Peter Klug (1.) / Eduard Klein (2.Vorsitzender)

1992 - 1995 Karl Schweiger

1995 - 1996 Alfons Meier(1.) / Uwe Steeg (2. Vorsitzender)

1996 – Dezember 2002 Werner Johann

Dezember 2002 - 2005 Hans-Hugo Hungerberg (1.) / Michael Jakobs (2. Vorsitzender)

2005 - 2007 Wolfgang Kremer (1.) / Michael Jakobs (2. Vorsitzender)

2007 - Michael Jakobs 1. + 2. Vorsitzender

Bisherige Jugendleiter:

Wilhelm Junkersdorf, Hans Rief, Karl Lauter, Bleutgen, Lorenz Ott, Hans Raatschen, Eckhard Meier, Lothar Morwinsky, Martina Lambertz, Detlef Jakobs, Stefan Classen und Susanne Arenz.

Sportlicher Verlauf


1926

Eine neu gegründete Faustballmannschaft nimmt mit 15 Spielern an den Meisterschaftsspielen teil.

1926/1927

Aufstieg in die 1. Gauklasse.

1928

Gründung einer Leichtathletikabteilung.

1930

Durch seine hervorragenden Verdienste für den Verein, wird Wilhelm Junkersdorf auf der Generalversammlung zum Ehrenvorsitzenden gewählt.

1933

Erwähnung einer Boxabteilung.

1934

Erstmals in der Vereinsgeschichte wird der Vorstand nicht wie bisher gewählt, sondern von "höherer Anordnung" bestimmt, welcher seinerseits die weiteren Vorstandsmitglieder benennt.

1935

Abstieg in die unterste Klasse.

1936

Aufstieg in die 2. Kreisklasse.

1937

Box- und Leichtathletikabteilung existieren nicht mehr. Es sind nur noch 35 Mitglieder und 2 Jugendmannschaften vorhanden.

1940

Einstellung des Spielbetriebes wegen Einberufungen zur Wehrmacht.

1945

Durch die Initiative von Toni Trösser treffen sich Ende Juli alle ehemaligen Anhänger des Vereines in der Gaststätte Dücker, wo in einer außergewöhnlich gut besuchten Versammlung die Wiedergründung erfolgte.

1945/1946

Hitdorf wird in der Gruppe Opladen 1. der Fußball-Gruppenmeisterschaft.

1946

Eine Damenhandballmannschaft wird in den Verein aufgenommen.

1946/47

Aufstieg in die Bezirksliga, Mitgliederzahl steigt auf 97 an.

1947

Beim Meisterschaftsspiel gegen Berg.-Gladbach erscheinen fast 2000 Zuschauer.

1948

1. Kostümball HISPOBA.

1949

Im August wird eine Tischtennisabteilung gebildet, die aber ab November einen eigenen Verein gründete. Nach zähen Verhandlungen mit der Stadtverwaltung erreichen Adolf und Hubert Willms die Genehmigung zur Erweiterung der Platzanlage.

1950

Der Platz an der Schule ist nach 1 ½ Jahren Bauzeit verbreitert worden.

1952-1956

Erfolgreiche Teilnahme der Leichtathleten bei Rheinsportfesten.

1952/1953

Aufstieg in die 1. Kreisklasse.

1953

Das 40-jährige Jubiläum wird unter Mitwirkung des Männergesangsvereins in der Hitdorfer Stadthalle gefeiert.

1954

Beleuchtungsanlage auf dem Sportplatz wird erstellt.

1955

Die 2. Mannschaft steigt in die 2. Kreisklasse auf, für die 3. Kreisklasse wird eine 3. Mannschaft gemeldet.

1957

Jugendleiter Lauter und Blentgen verbuchen Erfolge in der Jugendarbeit. Die D-Jugend wird Gruppensieger.

1959/1960

Abstieg in die 2. Kreisklasse, Meldung von 4 Jugendmannschaften.

1960

3 Jugendmannschaften (B-, C- D-Jugend) nehmen am Spielbetrieb teil.

1961

Lorenz Ott übernimmt die Jugendabteilung, D- und C-Jugend werden Gruppensieger.

1962

Gruppensieger D- und C-Jugend, Willi Schwippert löst Toni Trösser als Trainer der Senioren ab.

1963

Aufnahme einer Damengymnastikgruppe in den Verein.

1964

Mitglieder 204, Mannschaften : 3 Senioren / 5 Jugend.

1966

Mitglieder 240, Mannschaften : 3 Senioren / 7 Jugend.

1966/1967

Aufstieg in die 1. Kreisklasse, Jugendmannschaften.

1968

Mitglieder insg. 314, Mannschaften : 3 Senioren / 11 Jugend.

1969

Die 1. Mannschaft belegt in der 1. Kreisklasse den 4. Platz.

1970

Mitglieder insg.165, Mannschaften: 2 Senioren / 7 Jugend. Es besteht wieder eine Leichtathletikabteilung.

1971

B-Jugend siegt in der Gruppe.

1973

D-Jugend ist Gruppensieger.

1974

Leichtathletikabteilung wird erwähnt, läuft aber schleppend an.

1976

D- und C-Jugend sind Gruppensieger.

1977

Unser Verein (vertreten durch Peter Klug und Dieter Göthling) ist zu Gast bei der neuen Fuchsberger - Show "Auf los geht‘s los".

1979

Gruppensieger B-Jugend.

1981

Gruppensieger B-Jugend.

1982

Gruppensieger C-Jugend.

1983

Gruppensieger E2-Jugend.

1985

Aufstieg der 1. Mannschaft in die Kreisliga A.

1986

Abstieg der 1. Mannschaft in die Kreisliga B.

1988

Gruppensieger C-Jugend.

1989

2. Mannschaft steigt in die Kreisliga B auf.

1992

69 Mitglieder zählt die Jugendabteilung.

1994

50 Mitglieder nehmen am Jugendspielbetrieb teil. Dieter Elsner übernimmt am 1. Juli das Traineramt der 1. Mannschaft.

1995

Im August erscheint das 1. Vereinsheft unter Leitung von Uwe Steeg.

1996

Unsere Bambini werden Meister. Es nehmen 6 Jugendmannschaften am Spielbetrieb teil. Die Zahl der jugendlichen Mitglieder steigt auf 120.

1997

Am 20.12. findet die 1. gemeinsame Weihnachtsfeier aller Abteilungen in der Stadthalle Hitdorf statt.

1998

Die Platzanlage des SC 1913 Hitdorf e.V. geht in die Selbstverwaltung über. Im Dezember 1998 startet der 1. Hallentreff für Bambini, F- und E-Jugend in der Hitdorfer Turnhalle.

1999

Unsere D-Jugend steht als Aufsteiger in die Leistungsklasse fest.
Die E-Jugend wird Staffelsieger.
Das 1. Dimitri – Gedächtnis – Turnier, in Erinnerung an den verstorbenen Jugendtrainer Dimitri Sidiropulos, findet im Rahmen der Sportwoche statt.
Der SC 1913 Hitdorf e.V. hat eine Homepage.

2000

Die 1. Mannschaft steigt wieder in die Kreisliga B auf.

2001

C-Jugend wird Pokalsieger. Die 1.Mannschaft steigt wieder in die Kreisliga C ab.

2002

Ausrichtung der D-Jugend Stadtmeisterschaften des Sportbund Leverkusen e.V., C-Jugend wird Pokal-Vizemeister.

Die 1. Mannschaft steigt auf in die Kreisliga B.

Auf der außerordentlichen Mitgliederversammlung im Dezember, wird der bisherige Vorstand durch die Mitgliederversammlung abgewählt und durch Hans-Hugo Hungerberg (1. Vorsitzender), Michael Jakobs (2. Vorsitzender) und Michael Wittrock (Kassierer) ersetzt. Dieter Jenal bleibt weiterhin als Geschäftsführer im Amt.

2003

B-Jugend schafft den Aufstieg in die Leistungsklasse, erstmals wird eine Mädchenmannschaft zum Spielbetrieb gemeldet, die 1. Mannschaft steigt in die Kreisliga C ab.

Auf der Jahreshauptversammlung gibt es keine Veränderungen im Vorstand und in den Abteilungen.

2004

Ausrichtung der E-Jugend Stadtmeisterschaften des Sportbund Leverkusen e.V., eine Tanzgruppe für Mädchen entsteht.

Auf der Jahreshauptversammlung gibt es keine Veränderungen im Vorstand und in den Abteilungen.


2005

Mitgliederzahl der Jugend im Januar 180, 11 Jugendmannschaften nehmen am Spielbetrieb teil, in diesem Jahr beginnt der Bau eines Kunstrasenplatzes.

Auf der Jahreshauptversammlung steht Hans-Hugo Hungerberg nicht mehr als 1. Vorsitzender dem Verein zur Verfügung.

Ebenso scheidet Dieter Jenal als Geschäftsführer aus.

Als neuen 1. Vorsitzenden wählt die Versammlung Wolfgang Kremer zum 1. Vorsitzenden.

Das Amt des 2. Vorsitzenden behält M. Jakobs.

Bis zur nächsten planmäßigen Wahl 2006 wird Martina Lambertz zur komm. Geschäftsführerin gewählt.

Michael Wittrock steht dem Verein für weitere 2 Jahre als Kassierer zur Verfügung.


04.06.2005

E2 ist Staffelsieger der Frühjahrsrunde, die 2. Seniorenmannschaft ist in die Kreisliga D abgestiegen.

12.06.2005:

D-Jugend wird Kreispokalsieger der Normalstaffel.

26.06.2005:

Mannschaftsmeldungen zur Saison 05/06: Bambini, F1, F2, E1, E2, D1, D2 7er, C1, C-Mädchen, B Leistungsklasse, A-Jugend, 1. und 2. Seniorenmannschaft. Die D-Jugend ist in die Leistungsklasse aufgestiegen.

10.07.2005

Wir trauern um unser langjähriges Vereinsmitglied Klaus Geier. Klaus Geier war über Jahrzehnte in der Jugendarbeit aktiv. Neben dem Traineramt führte er die Kasse der Jugendabteilung.

16.10.2005

in einer großen Eröffnungsfeier mit zahlreichen Zuschauern wird der neue Kunstrasenplatz in Hitdorf von Oberbürgermeister Küchler eingeweiht. Die Platzsegnung übernehmen Diakon Kürten (dessen Vater Gründungsmitglied des SC Hitdorf war) und Pfarrer Ufer. Das erste Tor im Meisterschaftsspiel der Senioren gegen FSV Köln Nord II erzielte David Schnöring.

2006

Jugendabteilung: Mitglieder 175, 11 Mannschaften sind zum Spielbetrieb gemeldet.

17.03.2006

Bei der Jahresversammlung der Alten Herren werden Christoph Klein (Kassierer), Bernd Wilden (Schriftführer), sowie Hermann Falk und Hans Raatschen als Kassenprüfer, einstimmig gewählt.

31.03.2006

Auf der Jahreshauptversammlung wählt die Mitgliederversammlung als 2. Vorsitzenden Michael Jakobs und Martina Lambertz als Geschäftsführerin. Dieter Jenal steht als stellvertr. Geschäftsführer dem Verein weiterhin zur Verfügung.

18.06.2006

Als drittbester Zweiter in der Kreisliga C steigt die 1. Mannschaft in die Kreisliga B auf.

29.06.2006

die B-Jugend ist in die Sonderliga aufgestiegen.

20.10.2006

Die Mitgliederzahl ist gestiegen auf insgesamt 356, davon sind 193 Kinder und Jugendliche.

Saison 06/07:

Es nehmen 3 Seniorenmannschaften und 11 Jugendmannschaften (1x Bambini, 2x F, 2x E, 2x D, 1xC/B/A und 1 Mädchenmannschaft) teil.
Eine dritte F-Jugend ist nachgemeldet, eine 2. Bambini -Mannschaft wird zur Frühjahrsrunde nachgemeldet.

2007

Die A-Jugend ist bereits vor Saisonende in die Leistungsklasse aufgestiegen.

Auf der Jahreshauptversammlung werden Michael Jakobs als 1.Vorsitzender, Michael Wittrock als Kassierer, Gerd Kürten und Achim Magdalinski als Kassenprüfer gewählt.
14 Jugendmannschaften nehmen z.Zt. am Spielbetrieb teil.

25.05.2007:

A-Jugend Aufstieg in die Leistungsklasse, Vizepokalmeister.
Die C-Jugend wird Pokalmeister. B-Jugend erreicht den Abstieg in die Leistungsklasse,
D-Jugend Abstieg in die Normalklasse, F1 wird Stadtmeister.

26.05.-28.05.

Pfingsturniersieger in Hitdorf : D-Jugend SC Hitdorf.

03.06.2007:

Die 2. Seniorenmannschaft steigt als Meister der KLD in die Kreisliga C auf.

16.06.2007:

Jede Begegnung, die unsere Seele berührt, hinterlässt eine Spur, die nie ganz verweht. Thomas Reich, Jugendgeschäftsführer und langjähriger Turnierkoordinator ist heute verstorben. Der SC Hitdorf verliert nicht nur einen zuverlässigen und zupackenden Vorstandskollegen, sondern auch einen wertvollen Menschen, dessen Meinung sehr geschätzt war. Wir fühlen mit den Angehörigen, vor allem seiner Frau und seinen beiden Kindern. Thomas, wir werden Dich sehr vermissen.

16.09.2007

Zwei Spieler Nils Thole und Sven Ewert bestehen die Schiedsrichterprüfung, neben den 3 Seniorenschiedsrichtern Homburg, Karatag und Soossaimuthu stellt der SC Hitdorf nun insgesamt 5 Schiedsrichter.

20.09.2007

Vereinsjugendtag 2007: Monika Quodt-Kania wurde am 20.09.2007 von den Mitgliedern der Jugendabteilung beim Vereinsjugendtag einstimmig zur Jugendgeschäftsführerin, als Nachfolgerin für den im Juni verstorbenen Thomas Reich gewählt. Das Vertrauen in ihre bisherige Arbeit der letzten 2 Jahre sprachen die Mitglieder Susanne Arenz aus. Einstimmig wurde Susanne als Beisitzerin wiedergewählt, zuständig für den Spielbetrieb. Die Mitgliederzahl der Jugendlichen beläuft sich mittlerweile auf 220 aktive Spieler/innen, die sich auf insgesamt 15 Mannschaften, davon 3 Mädchenmannschaften verteilen. 3 Mannschaften die A / B und C-Jugend spielen in der Leistungskasse, wobei z.Zt. die B-Jugend die Tabelle anführt.

12.10.2007

Der SC Hitdorf trauert um seinen Torwarttrainer der 1. Seniorenmannschaft Fritz Tang. Fassungslos erreichte uns die Nachricht vom Tod des ausgesprochen sympathischen und bei alles sehr beliebten Fritz Tang. Mit großem Engagement setzte er sich für den SC Hitdorf ein. Wir werden ihm ein ehrendes Andenken bewahren und sprechen seiner Familie unser tiefstes Beileid aus.

2008

1. Teilnahme der Fussballjugend am Karnevalszug in Hitdorf: Der Schülerprinz von Leverkusen ist in diesem Jahr Dustin Jakobs, Spieler des SC Hitdorf. Als seine Begleitung nahmen Kinder der D- und E-Jugend-Mannschaften mit Eltern, Trainer Jürgen Warmbier und die beiden Jugendvorstandsmitglieder Manuela und Monika am diesjährigen Umzug in Hitdorf teil. Die Teilnehmer waren sich alle einig: Es hat Spaß gemacht.

16.02.2008

Die Hitdorfer F1-Jugendmannschaft besiegt Bayer 04 mit 5:3.

28.03.2008

Auf der Jahreshauptversammlung werden Michael Jakobs (2.Vorsitzender) und Martina Lambertz (Geschäftsführerin) von der Mitgliederversammlung für 2 weitere Jahre wiedergewählt. Ebenso die Kassenprüfer Achim Magdalinski und Gerd Kürten für ein weiteres Jahr.

01.07.2008:

Die B-Jugend steigt nachträglich in die Sonderliga auf.

01.08.2008:

Hitdorf wird vom DFB für sein vorbildliches Engagement im Vereinswettbewerb ausgezeichnet.

25.09.2008

Vereinsjugendtag: Stefan Classen ist als Jugendleiter von der Versammlung gewählt worden. Zur Wahl standen Detlef Jakobs und Stefan Classen. 225 Kinder und Jugendliche nehmen am Training- und Spielbetrieb teil. Gemeldet Mannschaften 15: davon 2 Bambini, 3 F-, 3E-, 1 D 11er-, 1 D7er, 1 C-Leistungsklasse, 1 B-Sonderlinga, 1 A-Leistungsklasse, 1D- und B-Juniorinnenmannschaft.

13.10.08

außerordentlicher Jugendtag zur Wahl des Kassierers: Manuela Steinert wird einstimmig zur Jugendkassiererin gewählt. Stefan Classen stellt sich vor: der aus Aachen gebürtige neue Jugendleiter des SC Hitdorf spielte selbst noch vor 12 Jahren aktiv Fußball, in dieser Zeit trainierte er in Aachen neben Senioren- auch Jugendmannschaften. Nachdem er vor 2 Jahren in Hitdorf ansässig wurde, schloss er sich dem SC Hitdorf an und fand wieder Gefallen an der Vereinsarbeit. Er trainierte zunächst die E-Jugend und bis zum heutigen Zeitpunkt die B-Jugend.

2009

Jahreshauptversammlung: Zur Wahl stehen der 1. Vorsitzende (Michael Jakobs) und der Kassierer (Michael Wittrock). Beide werden einstimmig wiedergewählt.

26.03.2009:

Mitgliederstand: 401 (davon 216 Jugend, 75 Senioren/innen, 58 Alte Herren, 13 Passive, 35 Ehrenmitglieder und 7 Schiedsrichter. Anträge: Beitragserhöhung ab 01.01.2010 um 1€ monatlich ( bis 16 Jahre 8€, ab 16-19 Jahre 9€, ab 20 Jahre 10€ monatl.). Namensgebung Sportplatz Hitdorf: Peter Klug, Ehrenvorsitzender des Vereins liest einen Antrag vor, indem der Sportplatz in Willi-Broscheid-Anlage umbenannt werden soll.

September 2009:

Vereinsjugendtag : Neue Mitglieder im Jugendvorstand: Sandra Jürgens (Kassiererin), Andreas Kraus und Hermann Lambertz als Beisitzer.

2010

Jahreshauptversammlung: Martina Lambertz steht als Geschäftsführerin nicht mehr zur Wahl. Die Versammlung wählt Manuela Lauer als Nachfolgerin. Als 2. Vorsitzenden wird Michael Jakobs wiedergewählt.

30.06.2010:

A-und D-Jugend steigen in die Leistungsklasse auf.

ab 08/2010

Der Kreis Köln führt das Projekt „Mädchenfußball“ ein. Der SC Hitdorf unterstützt das Projekt, und stellt seine Platzanlage sowie seine lizensierten Trainer; Juan Castilla, Hermann Lambertz und Annie Römer zur Verfügung. Dies geschieht in Kooperation mit den Hitdorfer Grundschulen. Vereinsjugendtag: Jugendleiter Stefan Classen, Kassierer Claudio Jürgens, Beisitzer Hermann Lambertz und Andreas Kraus werden wiedergewählt.

2011

Eine B-Mädchenmannschaft nimmt am Spielbetrieb teil. Auf der Platzanlage des SC Hitdorf findet die Ausbildung zum Trainer C „Breitenfußball“ statt. Von Hitdorf nehmen 4 Trainer an der Ausbildung teil. Weiterhin finden regelmäßig die Trainerfortbildungen des Fußballkreises Köln in Hitdorf statt.

Auf der Jahreshauptversammlung werden der 1. Vorsitzende Michael Jakobs & Michael Wittrock als Kassierer wiedergewählt. Als Kassenprüfer werden Detlef Jakobs & Björn Lambertz gewählt.

09/2011

Auf dem Vereinsjugendtag wurden folgende Personen gewählt: Susanne Arenz als Jugendleiterin und Claudio Jürgens als komm. Jugendgeschäftsführer.

27.10.2011

Hermann Lambertz (C-Lizenz-Trainer seit 1997 und seit 1995 im Verein) erhält die DFB Ehrenamtsurkunde für seine langjährige Tätigkeit im Verein.

2012

Jahreshauptversammlung: Manuela Lauer ist vorzeitig aus dem Vorstand ausgeschieden und steht somit nicht mehr zur Wahl. Michael Wittrock (Kassierer), übernimmt das Amt der Geschäftsführung b.a.w. komm.). Michael Jakobs wurde als 2. Vorsitzender wiedergewählt. Martina Lambertz unterstützt weiterhin den Verein für die Verbandsarbeit, wie Passanträge usw.). Dietmar Liesenhoff und Detlef Jakobs werden als Kassenprüfer einstimmig gewählt.

Für die anstehende 100 Jahr Feier des Vereins wird ein Gremium gebildet, das sich aus folgenden Mitgliedern des Vereins zusammensetzt. Den Vorsitz übernimmt der Vorstand. Als Schriftführer wird Bernd Wilden eingesetzt. Verantwortlich für die Festschrift: Karin Jakobs, Martina Reich & Carsten Wigger. Den Kontakt zu den Hitdorfer Geschäftsleuten übernimmt Michael Jakobs. Die Organisation zum sportlichen Teil übernehmen Susanne Arenz, Dietmar Liesenhoff & Detlef Jakobs. Für Genehmigungen bei der Stadt, Verbänden usw. ist Michael Wittrock Ansprechpartner. Zuständig für die Bilderausstellung in unserem Heimatmuseum sind Gerd Kürten & Günter Odenthal. Den Kontakt zu den Vereinen & Künstlern sowie den Fanartikelverkauf werden Martina Lambertz & Susanne Arenz übernehmen. Für die Kasse sind Michael Wittrock und Roland Skoruppa.

Mai 2012

Mittlerweile haben 8 Trainer (S. Classen, H. Lambertz, M. Lambertz, C. Jürgens, T. Moszeck, J. Castilla, A. Römer und M. Schulte) eine Übungsleiterlizenz für den SC Hitdorf.

23.06.2012

F-Junioren (Jahrgang 2003) werden Stadtmeister 2012

Juni 2012


A- und B Jugend steigen in die Sonderliga auf.
Unsere C-Jugend steigt in die Leistungsklasse auf.

Saison 12/13

Es nehmen 14 Mannschaften am Spielbetrieb teil:
2 Senioren, 1 Seniorinnen (im 5. Jahr) und 11 Jugendmannschaften (A, B, C2x, D2x, E2x, F2x, Bambini).

Die Alte Herren tragen Freundschaftsspiele aus.

Lukas Beruda (A-Lizenz) wird neuer Trainer der 1. Seniorenmannschaft.

Insgesamt besitzen 10 Jugendtrainer eine Lizenz, drei weitere sind Anwärter.

Der Verein stellt folgende Schiedsrichter: Guido Homburg seit 2006, Sacha Nicolai Heck seit 2010, Ma Ning seit 2011, Martina Lambertz (SB) seit 2006 und Jungschiedsrichter Philipp Schulte seit Nov. 2011.

2013

Auf der Jahreshauptversammlung werden der 2. Vorsitzende Michael Jakobs und Michael Wittrock als Kassierer wiedergewählt.
Als Kassenprüfer werden Detlef Jakobs & Dietmar Liesenhoff gewählt.

Die Vorbereitungen für die 100 Jahr Feier vom 07.Juni bis 09. Juni – sowie die anschließende Sportwoche – sind in vollem Gange und liegen im Zeitplan.

Am Mittwoch, den 12. Juni wird unsere Alte Herren Mannschaft im Rahmen der Sportwoche ein Spiel gegen die „Traditionsmannschaft von Bayer 04“ bestreiten.

Am 13. April wurde die Bilderausstellung im „Heimatmuseum – Am Werth“ unter Beteiligung der Presse feierlich eröffnet
(siehe hierzu auch Link zum Ordner 100 Jahre SC Hitdorf
www.sc-hitdorf.de/100

Einen besonderen Leckerbissen erwarten wir am 19. Juli. Denn dann trifft unsere „Alte Herren“ Mannschaft auf ein „Bundesliga – All Star Team“, in der einige ehemalige bekannte Profis aus der Bundesliga vertreten sein werden.


Der Verein stellt Schiedsrichter: Guido Homburg seit 2006, Sacha Nicolai Heck seit 2010, Ma Ning seit 2011, Martina Lambertz (SB) seit 2006, und Jungschiedsrichter Phillipp Schulte seit Nov. 2011.